Vernetzung von Lokalblogs

Vernetzung von Lokalblogs

Die Vernetzung der Lokalblogger ein ungelöstes Problem – trotz aller digitalen Netztechnik des 21. Jahrhunderts. Zwar könnte es auch am Individualismus der Macher liegen bzw. am fehlenden Willen, sich offen und ehrlich mit seinen Erfahrungen einzubringen. Aber bisher gibt es auch keine Institution, die mit dem erklärten Ziel, eine solche Vernetzung zuwege zu bringen, die Lokalblog wirklich und kontinuierlich unterstützt.

Es fehlt am breiten, kontinuierlichen Austausch. Dabei stellt sich bereits die Frage nach der Plattform: Facebook-Gruppe, Xing-Gruppe, ganz woanders? Auf facebook gibt es das Angebot lokalblogger. Leider ist lokalblogger eine Seite und keine Gruppe – wer hier als Externer posten wil, rutscht somit in die linke Ranspalte. Zudem ist Facebook eher für kurze Hinweise geeignet und auch nicht Jedermanns erste Wahl. Wir wollen versuchen, als weiteres Forum auf Xing eine geschlossene Gruppe „Lokale Kommunikation“ ins Leben zu rufen. Geschlossen ist sie, weil in Xing sonst so viel Unpassendes von unpassenden Gruppenmitgliedern gepostet wird. Doch diese Gruppe ist nur in Xing sichtbar und auffindbar und hat bisher kaum Mitglieder. Ob uns ein Aufbau unter diesen Bedingungen gelingen wird, erscheint fraglich.

Zusammenschlüsse von Lokalblogs

Es gibt oder gab immer mal wieder Initiativen, aber sie sind bisher eher versandet oder haben sich zu geschlossenen Gruppen mit einem eigenen Weg entwickelt:

istlokal – Von 21 Lokalblogs im Mai 2011 gegründet und ursprünglich als Verein geplant. „Mitglieder können Betreiber lokal- und regionaljournalistischer Angebote werden, die entweder ein publizistisches Internetangebot betreiben oder betreiben wollen. (..) Angebote, die in welcher Form auch immer abhängig von traditionellen Medienhäusern sind, können nicht Mitglied werden.“ So hieß es noch in der Gründungs-Pressemitteilung. Doch bereits nach einem halben Jahr wurde istlokal als „Medienservice UG“ organisiert, weil die Mitglieder für eine ehrenamtliche Vereinsvorstandsarbeit zu wenig Zeit hatten. Nun war – und ist nach wie vor – das Ziel, das eigene Content-Management-System „Istlokal OS“ als Basis des Netzwerkes zu vermarkten. Mitte 2015 werden sechs zumeist regional orientierte Blogs als Netzwerkpartner ausgewiesen. Istlokal verwendet für journalistische Betrieber, die sich über ihren Blog finanzieren wollen, den Begriff „Unternehmerjournalisten“.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.